powered by apotheken.de Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen


Milchallergie

Damit die Kalziumversorgung trotzdem stimmt

Milch ist ein wichtiger Bestandteil der optimalen Ernährung von Kindern. Wird eine Milchallergie festgestellt, muß allerdings auf Kuhmilchprodukte verzichtet werden. Eine ausreichende Kalziumversorgung könnte zum Problem werden.

Was können Sie Eltern raten, deren Kinder auf Milch allergisch reagieren?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt folgende Tipps:

  • Stillen Sie Ihr Kind möglichst 6 Monate voll.
  • Wählen Sie - in Absprache mit dem Arzt - als Muttermilchersatz möglichst eine Spezialnahrung auf Kuhmilchbasis.
  • Ernähren Sie Ihr Kind nur dann ohne Kuhmilch, wenn der Arzt eine Allergie gegen Kuhmilcheiweiß festgestellt hat.
  • Das "Studium" des Zutatenverzeichnisses von Fertignahrung sollte zur Selbstverständlichkeit werden. Meiden Sie Lebensmittel mit Bestandteilen wie "Milch", "Milcheiweiß", "Molke" oder "Lacto-".
  •  Fragen Sie im Zweifelsfalle bei unverpackten Lebensmitteln (Brot, Wurst, etc.) nach Zutaten aus Milch.
  • Bieten Sie dem Kind bevorzugt kalziumreiches Gemüse zur Verbesserung der Kalziumversorgung an.
  • Geben Sie Ihrem Kind kalziumreiches Mineralwasser (mindestens 150 mg/l Kalzium) zu trinken oder mit Kalzium angereicherte Fruchtsäfte

 TIPP:

Die Broschüre "Empfehlungen für die Ernährung bei Kuhmilcheiweißallergie" kann für 1,28 € (+ 0,77 € frankiertem, adressiertem C5-Rückumschlag) bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V., Postfach 93 02 01, 60457 Frankfurt, bestellt werden.

Pollenflug

Vorhersage für Rhein.-Westfäl. Tiefland

Pollen Sa So Mo
Hasel 0-1 0-1 0-1
Erle 0-1 0-1 0-1
Birke 0-1 0-1 0-1
Gräser 0-1 0-1 0-1
Roggen 0-1 0-1 0-1
Beifuß 0-1 0-1 0-1
Ambrosia 0-1 0-1 0-1

Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Di
    08:00 bis 13:00 und 14:30 bis 18:30
    Mi
    08:00 bis 13:00
    Do - Fr
    08:00 bis 13:00 und 14:30 bis 18:30
    Sa
    08:00 bis 13:00

notdienste

News

Nach der Grippe ist vor der Grippe

Das Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlichte einen Bericht mit aktuellen Zahlen zur schweren Grippewelle... mehr

Sprachstörungen nach Schlaganfall

Schlaganfallpatienten leiden häufig unter Sprachstörungen. In einer amerikanischen Studie benannten... mehr

Hilfsmittel für die Pflege zuhause

Wer einen Angehörigen zuhause pflegt, hat einen gesetzlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel in Höhe von bis... mehr

HDL-Cholesterin: Gut oder böse?

Laut einer amerikanischen Studie steigt bei sehr hohen HDL-Cholesterin-Werten das Risiko für... mehr

Heilende Kraft der Worte

Bei Patienten mit leichten Beschwerden bessern sich diese schneller, wenn der behandelnde Arzt mit... mehr

Heilpflanzenlexikon

Umfangreiches wertvolles Lexikon mit wichtigen Informationen zu jeder Heilpflanze.
Zum Heilpflanzenlexikon

Medizinlexikon

Umfangreiche wertvolles Lexikon mit wichtigen Informationen zu jeder Krankheit.

ApothekenApp

Die Bergische Apotheke auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "51469" und "Bergische Apotheke" eingeben. Mit Reservierungsfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr. Die ApothekenApp der Bergische Apotheke – die Apotheke für unterwegs.